FPV AIO Cams – All-In-One Kameras für FPV Drohnen (und Spione)

Was ist eine FPV AIO Cam?

Eine FPV AIO Cam (First-Person-View All-In-One Cam) ist ein kleines Bauteil, was eine Kamera, einen Videosender (VTx) und eine Antenne vereint. Dieses Bauteil benötigt also nur eine Stromquelle und schon kann man das Signal mit einer FPV Brille empfangen.

Eine solch winzige Kamera kann man dann auf alle möglichen Dinge kleben und die Welt aus deren Perspektive sehen. Wenn man jetzt das ganze noch steuern kann (wie Rennmodelle oder Drohen) hat man eine richtige „Ich-Perspektive“ Erfahrung.

Eachine E010 mit AIO Cam

Wie schließe ich eine FPV AIO Cam an eine Drohne an?

Es reicht aus, die Cam genügend sicher mit der Drohne zu verbinden. „Genügend sicher“ heist hier: Sie sollte nicht verrutschen oder ihren Winkel ändern können. Manchmal reicht es aus, die Cam mit einem Gummiband zu befestigen, manchmal helfen Halterungen die speziell für die Cam gebaut wurden. Die AIO Cams sind recht leicht, meist zwischen 2 und 6 Gramm.

Woher bekommt die Cam Strom?

Es ist auch nicht zwingend notwendig, eine FPV AIO Cam irgendwie mit der Drohne zu verkabeln. Man kann die Kamera mit einer eigenen Stromversorgung ausstatten, z.B. einem S1 Lipo Akku. So haben wir das auch bei unserer DJI Mavic Air FPV gemacht.

Wenn man aber eine winzige Drohne wie die Eachine E010 mit Hilfe einer solchen „Alles-In-Einem“ Kamera zu einer echten FPV Drohne aufrüsten will, muss man die Stromversorgung der Drohne anzapfen, denn für einen weiteren Akku hat die Drohne nicht genügend Power.

AIO Cam an Stromversorgung anlöten

Das wohl bekannteste AIO-System ist das Eachine TX03 (Banggood)

 

Eachine TX03 AIO FPV Cam Kamera
Eachine TX03

Die nächste Generation: FPV AIO mit DVR

Eine ganz spannende Entwicklung: Es gibt jetzt FPV AIO Cams mit integriertem HD VideoRecorder (DRV – Digital Video Recorder). Dazu steckt man dann eine kleine MicroSD in die AIO Cam und kann das Bild mit deutlich besserer Qualität aufnehmen, als an es an der Brille empfängt.

Eachine DVR03 AIO FPV DVR Cam Kamera Drohne FPVRacingDrone
Eachine DVR03

Bei großen Drohen nutzt man für die qualitativ hochwertigere Aufnahme meist entweder eine GoPro Session,  Foxeer Box oder eine RunCam Split  (bei letzterer wird auch die gleiche Linse / Kamera für sowohl FPV-Feed als auch HD-Aufnahme benutzt => Leiter als mit Extra-Kamera).

Foxeer Box
Foxeer Box

Jetzt gibt es das also auch im AIO-Format, und die Eachine DVR03 wiegt knapp unter 7 Gramm. Damit ist es fast möglich, das ganze auf einen Tiny-Whoop zu bauen und die Flugabenteuer in Biergarten, Küche und Büro in HD-Qualität aufzuzeichnen! 😍

Eachine DVR03 AIO FPV DVR Cam Kamera Drohne FPVRacingDrone Back
Eachine DVR03 AIO FPV Cam

Leider leidet die Ausgabe des FPV-Feeds etwas unter der Aufnahme. Wenn der DVR aktiviert ist, hat man nicht mehr so viele FPS (Bilder pro Sekunde) wie normal.

Und trotzdem werde ich mir das Ding wohl holen – Ich habe so Bock einen Flug mit einer Mini-Drohne mal in etwas besserer Qualität aufzunehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.