Die beste Anfänger FPV Racing Drohne für Kids

Die beste FPV Drohne im Rundum-sorglos-Paket für Kinder und alle anderen Anfänger

Einer der meistgelesenen Artikel auf diesem Blog ist auf jeden Fall die Empfehlung für die beste Einsteiger Drohne 2019 und bestimmt auch bald das Update für 2020. Diese Empfehlung hier soll die Anderen nicht ersetzen, denn der hier vorgestellte Race Quad ist eine etwas andere Geschichte. FPV für Kinder (und nicht nur die)!

Aber erst mal ganz von vorne: Du bist bestimmt hier gelandet, weil du ein abgefahrenes Video auf YouTube gesehen hast, welches mit einer FPV Racing Drone aufgenommen wurde. Und jetzt willst du auch so geil fliegen, als ob es keine Physik gäbe – und dabei total „drin“ zu sein, da du mit Brille aus der Ich-Perspektive (First Person View = FPV) fliegst und dich dabei fühlst, als würdest du drin sitzen. Und das ganze gerne auch für deine Kids oder halt zum Verschenken. Dann bist du hier richtig!

Unzerstörbarer FPV Flugspaß für alle „Leistungsklassen“

Das krasse an der hier vorgestellen Racing Drohne ist, dass es wirklich „eine für alle“ ist. FPV für Kinder? Hier kein Problem! Ich selber bin darauf gekommen, weil ich den Vorgänger TinyHawk als RTF-Kit (also mit Brille und Funke) zum testen und eventuell verschenken gekauft habe. Und zur Corona-Zeit habe ich den EMax TinyHawk ohne Ende in der Wohnung und durch die Fenster Raus in den Garten geraced. Aber jetzt mal zur FPV Drone an sich:

EMax TinyHawk 2

Der EMax TinyHawk 2 ist ein Knaller. Es ist ein Micro (oder Whoop), welcher für Drinnen und Draußen geeignet ist, SEHR belastungsfähig ist (deshalb auch für Kinder geeignet) und trotzdem ein Vollwertiger FPV Quadrocopter mit ACRO-Mode zum Looping fliegen und halt auch genug Power durch die Brushless-Motoren.

Der EMax TinyHawk II bringt alles, was FPV Spaß ausmacht, und das in Einer Form für Kids, Einsteiger aber auch erfahrene Piloten.

Die Vorteile des TinyHawk 2

  • Günstiger Einstieg (unter 180 für Kit mit allem!)
  • Sehr Robust (FPV für Kids und Neulinge – kein Ärger mit Reperaturen)
  • Echter FPV Spaß (Acro-Mode fähiger Flight-Controller)
  • Gescheite Brushless-Motoren
  • Anpassbare Leistung (1S und 2S möglich!)
  • EMax-Qualität (Guter Tune direkt aus der Box)

Die Nachteile der „Kinder Renndrohne“

  • kein HD-Recording
  • Keine Möglichkeit für GoPro-Montage
  • Komisches Propeller-Format

Konstante Weiterentwicklung für den perfekten Flugspaß

Der TinyHawk 1 hat sich schon einen Platz in meinem Herzen erobert und sich zu einer meiner absoluten Lieblings-Drohnen entwickelt. Schnell mal eine Runde vom Schreibtischstuhl aus durch die Bude flitzen? Kein Problem! Auf der Wiese oder im Garten von Freunden? Perfekt! Speed-Crash in den Baum? Kein Problem, die Bauweise, das geringe Gewicht und der geniale Kunststoffrahmen verzeihen alles.

Doch ein paar Kleinigkeiten haben beim TinyHawk trotz seiner krassen Robustheit gefehlt:

  • 2S-Power
  • Verstellbare FPV-Kamera
  • Mehr Video-Signal-Leistung

Die konstante Weiterentwicklung TinyHawk II vom (schon genialen) TinyHawk 1 kann auf allen Eben überzeugen

Und siehe da – genau diese Punkte und viele Detail-Verbesserungen wurden bei TinyHawk II umgesetzt und verbessert.

Der Ideale Einstieg in FPV Racing für Kinder und große Kinder im RTF-Kit

RTF steht für „Ready to fly“ Und sag nichts weiter als: Hier ist alles was du brauchst dein, um „Von 0“ zu starten und echtes FPV-Feeling zu genießen.

Das RTF-Kit mit FPV-Brille und RC-Fernsteuerung

Im Kit sind neben der Kinder-Kompatiblem Kopter vor allem noch die beiden weiteren essenziellen Dinge für FPV-Fliegen vorhanden: Die FPV-Brille und die Funkfernbedienung. Klar, das ist ein Profi-Material, aber für einen Einstieg reicht es auf jeden Fall. Da es sich dank des CrazyBee-FC um eine vollwertige Racing Drohne handelt, ist es kein Problem später bessere eigene FPV-Brillen und Funken zu nutzen.

Das Paket wird abgerundet mit Akkus für Brille und zwei verschiedenen Akkus (1S und 2S) für verschiedene Leistungsstufen des Racers, dazu noch alles weitere wie Ladegeräte, Kabel, Ersatz-Propeller und eine ziemlich geile Tasche, um das alles zu verstauen.

Wirklich ALLES drin was man zum Start braucht und das zu diesem Preis!

FPV für Kinder – Ab wie viel Jahren?

So ab 6. Eine Renndrohne zu fliegen ist nicht so ganz einfach, gewisse motorische Fähigkeiten sind Grundvoraussetzung. Die Sticks an der Funke haben jeweils zwei Achsen, es geht ja darum, ein Objekt im dreidimensionalen Raum zu bewegen.

Nur Spielzeug?

Klein aber nein. Auf den ersten Blick erscheint die TinyHawk Drohne allein aufgrund ihrer Größe wie ein Spielzeug, doch hier ist alles drin was einen echten FPV Racer ausmacht:

  • Leistungsstarke Brushless-Motoren
  • 200mW FPV Video-Übertragung
  • Betaflight-fähiger Flight-Controller
  • => Full ACRO bei 2S-Power

Der Kenner weiß, dass das kein „reines Spielzeug“ ist und mit diesen Komponenten echtes FPV Racing möglich ist.
Ich kenne so einige erfahrene FPV-Piloten mit diversen selbstgebauten Quarocoptern, die regelmäßig zum TinyHawk II greifen. Eben für drinnen, oder dank 2S-Power auch draußen ohne die Leute zu verschrecken, wie man es mit einem 5″ macht. Dazu nutzen sie allerdings meistens die eigene Brille und Funke, und haben den Quad als Standalone gekauft.

Hier holen:

Amazon: Preis hier checken! (etwas teurer)

Banggood: Günstigster Preis hier