Air Mode

Was ist der „Air Mode“ bei FPV Renndrohnen?

Wenn man Betaflight einrichtet stößt man schnell auf den Begriff „Air Mode“. Zu finden entweder unter Konfiguration oder bei den Modes.

Modi Anzeige in Betaflight

Was bedeutet „Air Mode“? – Airmode Betaflight Erklärung

Air Mode bringt Stabilität und ist unverzichtbar bei FPV Freestyle

Grob gesagt bedeutet Air Mode, dass die „Propeller immer an sind“. Das hat dann zur Folge, dass der Quad auch dann stabil in der Luft steht, wenn ihr gar kein Gas über den Throttle gebt.

Anders herum: Wenn ihr den Air Mode vergesst, dann verliert ihr die Kontrolle über den Kopter sobald ihr kein Gas mehr gebt. Ohne Throttle fängt die Drohne an, „ohne Halt“ in der Luft herum zu wirbeln.

Mit aktiviertem Air Mode hält der Quad über das Gyroskop und Ausgleiche der Motoren immer die gleiche Lage. Deshalb sind bei Air Mode auch die Motoren immer am laufen.

Was ist der Unterschied zwischen „Air Mode“ und „Acro Mode“?

Acro Mode und Air Mode sind nicht unterschiedliche Modes im Sinne von „der Eine oder der Andere“. Um genau zu sein sollte man Acro Mode immer mit Air Mode verbinden.

Acro Mode bedeutet ja, dass sich die Renndrohne nicht automatisch wieder aufrichtet, sondern im gleichen Winkel / der gleichen Lage bleibt. Dies wird über den Flight Controller erledigt – allerdings nur solange die Motoren laufen. Ohne Throttle und ohne Air Mode laufen diese nicht und der Kopter kann seine Lage nicht mehr halten.

Da man insbesondere beim Freestyle fliegen oft für kurze Momente vollständig vom Gas geht, sollte Air Mode immer aktiviert sein.

Verwechslung wegen der Anzeige im OSD

Dass man gerade eigentlich im Acro-Mode fliegt, viele aber dabei aber von „Air Mode“ reden liegt am OSD (On Screen Display) von Betaflight. Hier werden folgende Modes angezeigt:

  • Angle Mode
  • Horizon Mode
  • Air Mode

Allerdings ist letzterer eigentlich Acro Mode – das ist aber der „normale“ Modus und wird deshalb nicht angezeigt.

Betaflight OSD mit Air Mode
Die „falsche“ Anzeige im Betaflight OSD

Angle Mode und Horizon Mode können genauso wie Acro Mode mit Air Mode kombiniert werden (und sollten das auch immer bei allem Modellen über 2″).

Airmode in Betaflight aktivieren

Es gibt zwei Arten, Air Mode in Betaflight zu aktivieren:

  • In den Modes
  • In der Konfiguration

In dem Bild oben kann man sehen, wie dort der Air Mode eingestellt ist. Damit dass überhaupt zu sehen ist, muss Air Mode in der Konfiguration deaktiviert / nicht permanent geschaltet sein (s.u.).

Der „Vorteil“ bei den Modes ist, dass man hier selektieren kann, für welchen Mode (Angle. Horizon, Acro) Airmode aktiviert ist oder nicht. Da wir allerdings empfehlen, Air Mode immer aktiviert zu haben, macht man das am besten über die Konfiguration:

Air Mode in der Betaflight Konfiguration
Air Mode permanent einschalten in der Betaflight Konfiguration

So sind die Propeller immer am laufen sobald die Drohne gearmt ist.

Betaflight Anti Gravity

Über Anti-Gravity kann man kleine wissenschaftliche Arbeiten verfassen. Deshalb hier nur ganz kurz:

Was macht Anti-Gravity?

Anti-Gravity erhöht beim „Punchen“ (schnelles Aktivieren des Throttles) den I-Wert im PID-Controller.

Das sorgt dafür, dass auch bei Punches der Kopter gut seine Lage halten kann. (Ja, das ist stark vereinfacht – falls ihr mehr Info wollt schaut euch am besten dieses Video von Bardwell oder auf Deutsch von SimonS an.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.